Wie kommt der Strom in die Steckdose?

Veröffentlicht auf von Jan Koch


Dr. Gunter Beddies vom "Wunderland Physik" lädt gemeinsam mit Dr. Gottfried Hempel zur Kinder-Uni ein 


Stellen wir uns einmal vor, es gäbe keinen Strom. Es würde abends kein Licht mehr funktionieren, der Fernseher bliebe schwarz und auch das Radio würde keinen Ton mehr von sich geben. Doch was genau ist eigentlich Strom? Woher kommt er und wie kommt er von der Steckdose in ein technisches Gerät? Diese und andere Fragen werden am 16. Januar 2011 unter Hochspannung in der Kinder-Uni Chemnitz mit vielen physikalischen Experimenten erklärt. Dr. Gunter Beddies und Dr. Gottfried Hempel vom "Wunderland Physik" der Technischen Universität Chemnitz greifen dabei tief in den Fundus der Versuchsaufbauten. Ihr Experimentalvortrag beginnt um 10.30 Uhr im Raum N 115 des Hörsaalgebäudes an der Reichenhainer Straße 90. Am Ende erhält jeder Juniorstudent passend zum Thema eine Überraschungstüte.

 

Die verreiser sind natürlich auch wieder dabei! Nicht nur, weil Sie ja auch immer mal ein bischen Strom brauchen und diesen jüngst sogar grün gefärbt haben, sondern weil sie euch am Sonntag ihren blauen Winterferienprospekt in die Hand drücken wollen.

 

Alle Informationen zur Kinder-Uni: www.tu-chemnitz.de/tu/kinderuni

Veröffentlicht in andere Themen

Kommentiere diesen Post

Außenleuchten Sandra 02/14/2011 15:13


Ohne Strom zu leben könnte man sich in der heutigen Zeit gar nicht mehr vorstellen. da bekommt man schon die Panik wenn dann nur mal kurz ein Stromausfall ist und man sich dann abends mit
Kerzenlicht behelfen muss.