verreiser-Förderung - Bestandsschutz und jugendhilfeplanerische Einordnung

Veröffentlicht auf von Jan Koch

Da es in der Vergangenheit viele Diskussionen um die verreiser-Förderung gab, sollte diese Information einmal für Ruhe und Planungssicherheit sorgen: Anfang März gab es ein Trägergespräch mit dem Amt für Jugend und Familie Chemnitz mit einer für uns doch recht überraschenden (positiven) Wendung: die verreiser bleiben in der Projektförderung und dies zu unter einem gewissen Bestandsschutz bis 2012!


Dies schließt auch die jugendhilfeplanerische Einordnung des Ferienprojektes die verreiser auch nach 2012 ein, welche ja durchaus auch zur Disposition stand.  Die Finanzierung selbst ist ein Kompromiss zu unserem eigenen - notgedrungenen - Vorschlag über eine rückläufige Förderung um jährlich 10.000 Euro über drei Jahre. Das Amt nahm diesen Vorschlag, mit jährlich 15.000 Euro rückläufiger Förderung über 2 Jahre an.

Unter dem Aspekt des Versuches, diverse andere Fördertöpfe und Stiftungsmittel einzuwerben, waren wir damit einverstanden. Danach schlug jedoch die reduzierte Landesförderung des Freistaates Sachsen zu Buche, die sich vor allem im Bildungsbereich auswirken wird.

Es bleibt insofern also nicht einfach, für die verreiser aber machbar!!! Vor allem haben wir ein wenig Planungssicherheit und Zeit, uns Gedanken zu machen, das verreiser-Angebot in der gewohnten Qualität (nicht jedoch Quantität) aufrecht erhalten zu können.

Veröffentlicht in die verreiser

Kommentiere diesen Post